Waschen

Wäschepflege-Generation von Miele in neuer Größe für bis zu acht Kilogramm
Schonend - sparsam - komfortabel!


Miele Waschmaschinen mit großem FüllvolumenIn der Wäschepflege hat Miele schon immer Maßstäbe gesetzt. Jetzt betritt der Gütersloher Hausgerätehersteller mit den Geräten der neuen Wäschepflege-Generation, die ein Fassungsvermögen von bis zu acht Kilogramm haben, ein weiteres Marktsegment. Die neuen Geräte haben das Zusammenspiel von Wäscheschonung und Ökologie weiter perfektioniert. Gleichzeitig steigt der Komfort, beispielsweise durch das neue Fleckenprogramm in der Waschmaschine oder das Schonglätten im Trockner. "Immer besser" - dieser Miele-Slogan wird durch die neue Wäschepflege-Generation einmal mehr unterstrichen.

Besonders pfleglich gehen die Waschautomaten beispielsweise auf Grund der eingebauten Schontrommel mit der Wäsche um. Sie fasst - modellabhängig - bis zu acht Kilogramm, bietet also auch für große Wäschemengen ein optimales Trommelvolumen. Große Wäschestücke - wie etwa Bettdecken - haben nun ebenfalls genügend Platz, um möglichst schonend von ihren Verschmutzungen befreit zu werden. Die neuen Geräte für acht Kilogramm Beladung heben sich bereits optisch durch den neuen Tür-Chromring deutlich hervor.

Flecken stellen ein besonderes Problem beim Waschen dar. Bei den neuen Waschautomaten gibt es dafür die Programmoption "Flecken" einschließlich eines Fleckenratgebers. 22 typische Fleckenarten enthält das Programm. Auf Wunsch können bis zu drei Flecken gleichzeitig ausgewählt werden. Der Programmablauf stellt sich dann exakt auf jede Fleckenoption ein. Zur Unterstützung des Waschergebnisses bekommt man zusätzlich wertvolle Tipps zur Fleckenentfernung.
Eine schonende, textilgerechte Wäschepflege wird auch durch das vielfältige Programmangebot ermöglicht. Man entscheidet sich einfach für eine der zahlreichen Alternativen und schon läuft das maßgeschneiderte Programm ab. Als neue Spezialprogramme sind Automatic Plus, Intensiv Plus und Dunkles/Jeans hinzugekommen. Express 20 heißt eine weitere ergänzende Variante. Es handelt sich dabei um eine Hauptwäsche mit einem speziellen Spülwaschverfahren. Kaum verschmutzte Textilien können damit schnell durchgewaschen werden. Express 20 eignet sich außerdem hervorragend für die Beseitigung von lästigen Gerüchen.

Das führt direkt zum Thema Sparsamkeit: Niedrige Verbrauchswerte zeichnen die Miele-Geräte schon seit langem aus. Daran wurde nun weitergearbeitet - mit beachtlichem Fortschritt. Was den Stromverbrauch von Waschautomaten betrifft, wird die Energieeffizienzklasse A inzwischen bei maximaler Beladung um 20 Prozent unterschritten. Oft ist die Trommel jedoch nicht voll. Bei einer haushaltsüblichen Beladung von etwa 3,5 Kilogramm wird aber auch die Energieeffzienzklasse A erreicht. Das schafft nur Miele!
Besonders sparsam ist auch das immer häufiger praktizierte Waschen mit niedrigen Temperaturen, das bedeutet, eine Temperaturwahlmöglichkeit von 20 Grad und "kalt". Alle Modelle der neuen Baureihe verfügen über diese Option, und zwar in fast allen Programmen. Niedrigtemperaturwaschen bietet sich bei leicht verschmutzten Textilien an. Wäscht man mit 20 statt mit 60 Grad, reduziert sich der Energieverbrauch. Dieser kann beispielsweise durch das Waschen mit niedrigen Temperaturen bei 20 Grad um bis zu 75 Prozent im Vergleich zu einer 60-Grad-Wäsche gesenkt werden.

Was den weiter verbesserten Komfort betrifft, ist zum Beispiel der AutoClean Einspülkasten hervorzuheben. Die Reinigung des Einspülkastens erfolgt durch ein Impulsspülverfahren in jedem Waschgang. Die Waschmittelreste werden auf diese Weise druckvoll ausgespült. Eine spezielle Oberfläche unterstützt die Reinigungsfunktion und erschwert den Verbleib des Waschmittels.

Newsletter

Projekte

Herzliches Dankeschön....

Zum Seitenanfang